Freie Wähler/WfW lehnen Beschluss zum Pina Bausch Zentrum ab

Wie angekündigt hat die Fraktion Freie Wähler/WfW die Vorlage der Verwaltung zum Pina Bausch Zentrum abgelehnt.

Im Gegensatz zu allen anderen Fraktionen halten wir es für verantwortungslos, jedes Jahr mindestens 3,4 Millionen Euro zusätzlich allein für die Betriebskosten auszugeben. Durch die Verpflichtung, dass Pina Bausch Zentrum in diesem Umfang mindestens 30 Jahre zu betreiben kommt man über die gesamte Laufzeit auf eine Verpflichtung der Stadt Wuppertal von über 100 Millionen Euro!

Dies sind übrigens die Mindestwerte, da bisher keine endgültige Planung vorliegt. Diese wird laut Kämmerer Dr. Slawig für Mitte 2020 erwartet.

Und was passiert, wenn es deutlich teurer wird? Dann werden die mittragenden Fraktionen wohl, wie jetzt beim von-der-Heydt-Platz, jede Erhöhung beschließen, die kommt.

Solange die Infrastruktur Wuppertals sich immer weiter verschlechtert, Schulen vergammeln, Schulsozialarbeiter fehlen, U3-Betreuungsplätze fehlen – die Liste ist endlos weiterführbar – solange hat Wuppertal kein Geld für einzelne Kulturprojekte im dreistelligen Millionenbereich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.