Freie Wähler lehnen unsinnige 2G-Regelung in Wuppertal ab

In der kommenden Sitzung des Hauptausschusses wird darüber beraten, ob in Wuppertal eine 2G-Regelung eingeführt werden soll.Der Verwaltungsvorschlag sieht vor, in städtischen Einrichtungen und Veranstaltungen in Zukunft nur Geimpfte und Genesene zuzulassen und alle anderen Personen, auch Getestete, von diesen Veranstaltungen auszuschließen. Diesem Vorschlag können die Freien Wähler im Rat der Stadt Wuppertal nicht zustimmen. Read more about Freie Wähler lehnen unsinnige 2G-Regelung in Wuppertal ab[…]

Freie Wähler fordern städtische Strategie für Auffrischungs- und Drittimpfung

Nach den Erfahrungen um den anfangs schleppenden Start der Impfkampagne fordern die Freien Wähler die Stadtverwaltung auf, dafür zu sorgen, dass die Vorbereitungen für eine nötige Dritt- oder Auffrischungsimpfung für besonders gefährdete Menschen frühzeitig durchgeführt werden. Henrik Dahlmann, Bundestagskandidat der Freien Wähler erklärt:„Ich erwarte, dass die Verwaltung einen Organisationsplan präsentiert, wie die dritte Impfung ablaufen Read more about Freie Wähler fordern städtische Strategie für Auffrischungs- und Drittimpfung[…]

Alles nur eine Luftnummer?

Nachdem die Freien Wähler auf die Veröffentlichung des Gutachtens zu einer möglichen Bundesgartenschau in Wuppertal gedrängt haben, liegt dieses nun auch der Öffentlichkeit vor. Aus Sicht der Freien Wähler hat das Gutachten aber nicht dazu beitragen können, die Bedenken zu zerstreuen oder auch nur zu verkleinern. Neben der völlig offenen Frage der Finanzierung des Eigenanteils Read more about Alles nur eine Luftnummer?[…]

Freie Wähler fordern Herausgabe des BuGa-Gutachtens an alle Stadtverordneten

Am Ende des Jahres wird der Stadtrat darüber abstimmen, ob Wuppertal im Jahr 2031 eine Bundesgartenschau ausrichten soll oder nicht. Als Grundlage dieser Entscheidung soll eine überarbeitete Machbarkeitsstudie dienen, die der Stadtverwaltung nun seit einigen Tagen vorliegt. Eine Weiterleitung an die Stadtverordneten wird von Oberbürgermeister Schneidewind aber blockiert, da eine erste Bewertung der Ergebnisse vom Read more about Freie Wähler fordern Herausgabe des BuGa-Gutachtens an alle Stadtverordneten[…]

Freie Wähler stellen Anfrage zu Informationspolitik und Handeln des Wupperverbands

Wuppertal ist aktuell gezeichnet von den Schäden, die das Jahrtausend-Hochwasser verursacht hat. Dank dem unermüdlichen Einsatz der Rettungskräfte und vieler ehrenamtlicher Helfer sind schon viele Arbeiten durchgeführt worden, andere befinden sich in der Abarbeitung. „Erst einmal bin ich froh, dass im Gegensatz zu anderen Gebieten keine Todesopfer zu beklagen sind und trotzdem bin ich sehr Read more about Freie Wähler stellen Anfrage zu Informationspolitik und Handeln des Wupperverbands[…]

Gemeinsame Presseerklärung Freie Wähler/WfW und Die Linke: Illegale Bauschuttdeponien in Wuppertal?

Die Ratsfraktion DIE LINKE und die Ratsgruppe Freie Wähler / WfW haben eine Kleine Anfrage an den Oberbürgermeister gestellt, in der einige Ungereimtheiten rund um den Abriss der alten Grundschule an der Wilkhausstraße 133 und die Bauschutthalde an der Gruitener Straße 240 beantwortet werden sollen. Presseerklärung der LINKEN und der WfW zu illegalen Deponien auf Read more about Gemeinsame Presseerklärung Freie Wähler/WfW und Die Linke: Illegale Bauschuttdeponien in Wuppertal?[…]

Freie Wähler begrüßen anstehende Öffnung der Schwimmbäder

In Wuppertal gelten seit heute die Lockerungen für die Inzidenzstufe 2. Neben der testfreien Öffnung der Außengastronomie und weiterer Bereiche können auch die Wuppertaler Schwimmbäder unter Auflagen wieder öffnen. „Die geltende Coronaschutzverordnung des Landes NRW hebt in vielen Bereichen Einschränkungen auf, da die aktuellen Infektionszahlen keinen Grund für weitgehende Beschränkungen nötig machen. Nach so vielen Read more about Freie Wähler begrüßen anstehende Öffnung der Schwimmbäder[…]

Freie Wähler vermissen Informationen zum Sachstand Bundesbahndirektion und warnen vor finanziellen Problemen beim GMW als Resultat der Verlagerungen von Verwaltungsabteilungen

In der Ratssitzung am 1. März wurde von einer breiten Ratsmehrheit der Grundsatzbeschluss gefasst, Verhandlungen mit der Clees-Gruppe über eine Anmietung der ehemaligen Bundesbahndirektion als Verwaltungsstandort aufzunehmen und die Planungen dazu weiterzuführen. Seitdem ist es still um dieses Thema geworden. Ralf Matthias Geisendörfer, Mitglied des Betriebsausschusses Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal, erklärt:„Bevor überhaupt über die „Besiedelung“ Read more about Freie Wähler vermissen Informationen zum Sachstand Bundesbahndirektion und warnen vor finanziellen Problemen beim GMW als Resultat der Verlagerungen von Verwaltungsabteilungen[…]

Freie Wähler fordern WSW auf, die Einstellung der Buslinien 629 und 639 zu überdenken

Die Freien Wähler im Rat der Stadt Wuppertal lehnen die Entscheidung der Wuppertaler Stadtwerke, die Buslinien 629 und 639 einzustellen und durch ein Ruftaxi-Angebot zu ersetzen, ab. Heribert Stenzel, Mitglied des Verkehrsausschusses, ist über das Vorgehen der Stadtwerke verärgert: „Die Wuppertaler Stadtwerke kündigen mit dieser Entscheidung einseitig den Nahverkehrsplan auf, der den Betrieb der Linien Read more about Freie Wähler fordern WSW auf, die Einstellung der Buslinien 629 und 639 zu überdenken[…]

Freie Wähler widersprechen Aussagen des Wuppertaler Presseamtes und kritisieren eigenmächtige Umdeutung des Antrags durch die Verwaltung

Die Freien Wähler widersprechen vehement der Aussage des Presseamts der Stadt Wuppertal, dass die Umsetzung des Ratsantrags „Übernahme von Taxikosten für die Fahrt zum Impfzentrum bei Menschen über 80 Jahren“ bereits vollumfänglich geschehen ist. Henrik Dahlmann, für die Freien Wähler Mitglied des Ausschusses für Ordnung und Sicherheit, ist empört:„Ein Verweis auf eine Pressemitteilung vom 4. Read more about Freie Wähler widersprechen Aussagen des Wuppertaler Presseamtes und kritisieren eigenmächtige Umdeutung des Antrags durch die Verwaltung[…]